Home/News

Bücher

  > Bücher Verlag JM

  > Bücher fremder Verlage

DVD Verlag JM

Videos

Artikel

  > Autoren

  > Cartoons

Verlag JM

  > Über uns

  > Links

  > Kontakt

Echtgeld AG Echtgeld AG
Einrappen - Johannes Müller Schweizer Geld
OrSuisse Depositum Helveticum
 


DeutschFran¸aisEnglish

Warenkorb: leer (0.00 CHF)
> Jetzt bestellen

Artikel, Autoren


03.06.2013
Heisse Druckerpressen, kühles Gold und kalte Fakten
Teil 2
Autor: Prof. Dr. Hans J. Bocker

- In den Medien-Kommentaren zur Finanzsituation herrscht dagegen pure Schönfärberei. Es ist einfach alles wunderbar in den Papiergeldpalästen und ihren angeschlossenen Einrichtungen. Alle vereinbarten Elemente der Bankenunion z. B. sollen zügig umgesetzt werden. Alle EU-Regierungen sind bereit an einer Änderung des EU-Grundvertrages konstruktiv mitzuarbeiten, um rasch eine solide Basis für dieses neue Finanzmonster zu schaffen.
All dies diene der endgültigen Gesundung des Systems, der Verhinderung jeder Steuerflucht sowie der totalen und lückenlosen Kontrolle selbst kleinster Transaktion bis hinab in den Bereich weniger Euros. Damit würde potentiellen Terroristen und den speiüblen Geldwäschern für immer das Handwerk gelegt. Europa könne endlich aufatmen und sich beruhigt zurücklehnen.
Der Übervater Brüssel sorgt für seine Bürger wie für geliebte Kinder. Die grosse Freiheit, wie sie in Gulags oder KZs herrscht, wo niemand durch Kriminelle belästigt wird und für alles gesorgt ist, nimmt langsam Formen an. Dort gibt es weder Geldwäsche noch Steuerflucht noch Terrorismus. Also erleben wir derzeit echten Fortschritt auf breiter Front.

- Kleinreden oder Totschweigen der massiven Kaufwellen physischen Materials von überzeugten Privatinvestoren, Kleinsparern, einigen ETFs (Exchange Trade Fonds), von Russland, Indien und vor allem von China. Weltweit setzten regelrechte Nachfrage-Explosionen ein, auch in Deutschland und den USA, und halten noch immer an.

- Verschweigen der Tatsache, dass sich die Eliten heimlich mit Edelmetallen eindecken, als gäbe es kein Morgen. Der Papiergeldkater hat auch sie erfasst. Sie wissen um das unvermeidliche Ende ihrer Papiersysteme und um das notwendige, rechtzeitige Bemannen der Rettungsboote.

- Ununterbrochen Hinweise auf die wie wild steigenden Aktienmärkte. Diese Aufschwünge sind zwar rein liquiditätsgetrieben, aber wen interessiert das schon.

- Endlosreklame für die absolut sicheren Regierungsanleihen und Beweihräucherung des „sicheren, hoch-populären Superdollars“ in all seinem Glanz, im strahlenden Lichte seiner Allmacht, dessen „Wert“ immer weiter erstarkt.

> Inhaltsverzeichnis

> Druck-Version Drucken
Seiten: 1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8
© 2021 Verlag Johannes Müller GmbH | CH-3001 Bern |