Home/News

Bücher

  > Bücher Verlag JM

  > Bücher fremder Verlage

DVD Verlag JM

Videos

Artikel

  > Autoren

  > Cartoons

Verlag JM

  > Über uns

  > Links

  > Kontakt

Echtgeld AG Echtgeld AG
Einrappen - Johannes Müller Schweizer Geld
OrSuisse Depositum Helveticum
 


DeutschFran¸aisEnglish

Warenkorb: leer (0.00 CHF)
> Jetzt bestellen

Artikel, Autoren


08.06.2009
Schweizerische Nationalbank - Geschäftsbericht 2008
Zeitdokument planwirtschaftlichen Versagens
Autor: Johannes Müller

(89) 7.1 Internationaler Währungsfonds: Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat die Aufgabe, sich weltweit für stabile Währungsverhältnisse sowie für freien Handel und freien Zahlungsverkehr einzusetzen.

Ausser für eine freie Geldwirtschaft. Diese soll monopolistisch bleiben, planwirtschaftlich eben.

(89) Die Finanzkrise hinterliess auch beim IWF deutliche Spuren. Im Rahmen seiner globalen Überwachungstätigkeiten musste er seine Prognosen für das Wachstum der Weltwirtschaft mehrmals nach unten korrigieren und gleichzeitig die Schätzungen der von den Banken und Versicherungen zu verkraftenden Abschreibungen erhöhen.

Das kommt davon: wenn alle Oekonomen der Notenbanken aus demselben Ausbildungsholz geschnitzt sind, darf das brüderliche Schicksal nicht überraschen: sie liegen ausnahmslos alle falsch.

(89) Zugangsberechtigt sind diejenigen Länder, die sich bisher problemlos an den Finanzmärkten finanzieren konnten und die eine nachhaltige Wirtschaftspolitik führen.

Zugangsberechtigt zum Futtertrog sind alle gesunden Schafe, welche auch schön gehorchen.

(89) Zur Sicherstellung der langfristigen Finanzierung des IWF wurden mehrere Massnahmen verabschiedet. Eine wichtige Neuerung ist, dass die Mitgliedsländer dem IWF nun gestatten, seine Anlagetätigkeiten breiter zu diversifizieren, damit eine höhere Rendite erwirtschaftet werden kann.

Spekulieren statt Sparen.

(90) Auch hielt der IWF fest, dass sich die geldpolitische Strategie der SNB während der Krise bewährt habe.

Gegenseitiges Schulterklopfen in Funktionärskreisen ist ein Akt des Reflexes.

(92) Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. Die dritte Studie befasste sich mit der Entwicklung der Ratings von strukturierten Finanzprodukten während der Finanzkrise und enthält Vorschläge, um die Glaubwürdigkeit der Bewertung zu verbessern.

Statt die Bewertung ehrlich vorzunehmen, wird die Glaubwürdigkeit der falschen Bewertung „verbessert“.

(104) Die Entschädigung der Mitglieder des Erweiterten Direktoriums setzt sich aus Lohn und einer Repräsentationspauschale zusammen. Sie orientiert sich an derjenigen anderer Unternehmen ähnlicher Grösse und Komplexität im Finanzsektor und beim Bund. Auf der Basis dieses Vergleichs, insbesondere der Entschädigung der Mitglieder der Geschäftsleitungen der mittelgrossen Kantonalbanken und der Grossbetriebe des Bundes, passte der Bankrat die Entschädigung der Mitglieder des Direktoriums und ihrer Stellvertreter erstmals nach mehreren Jahren grundsätzlich an.

Grundsätzliche Anpassung. Ein Akt der sozialen Gerechtigkeit: Dr. Roth steht vor der Pensionierung und verdient als Abschiedsgeschenk diese wie und von wem auch immer beschlossene Lohnerhöhung. Die Ausschaltung eines freien Marktes wirft bekannterweise die grössten Erträge ab.

(104) Sie richtet keine erfolgsabhängigen Entschädigungen aus.

Bei knapp 20 Milliarden Verlust durch die Fehlentscheidung der Goldverkäufe wären ja auch verlustabhängige Forderungen die logische Folge. Die drei Papiergeldkönige wären existentiell bedroht – soweit wollen wir es bei aller Tragik nicht kommen lassen, oder wollen Sie die wunderbare Errungenschaft der sozialen Gerechtigkeit über Bord werfen?

(109) Nach der Zuweisung von 1006,9 Mio. Franken an die Rückstellungen für Währungsreserven resultiert beim ausschüttbaren Gewinn ein Fehlbetrag von -5736,0 Mio. Franken. Die gemäss der Gewinnausschüttungsvereinbarung zwischen dem Eidgenössischen Finanzdepartement (EFD) und der Nationalbank festgelegte Gewinnausschüttung für das abgeschlossene Geschäftsjahr beträgt 2500 Mio. Franken.

In Wirklichkeit handelt es sich beim Topf des ausschüttbaren Gewinnes um eine verdeckte Staatsfinanzierung durch die Notenpresse.

(109) Nach Abschluss dieser Verkäufe am 26. September 2008 verfügt die SNB über 1040 Tonnen Gold.

Keine ergänzende und erhellende Information über das verliehene Gold.

> Inhaltsverzeichnis

> Druck-Version Drucken
Seiten: 1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10 · 11 · 12 · 13 · 14 · 15 · 16 · 17 · 18
© 2021 Verlag Johannes Müller GmbH | CH-3001 Bern |